RSS
e-100 1
Detail Download
Der E-100 mit Mausturm.
e-100 3
Detail Download
Beide Kanonen im Bild, die eine von hinten mit der Aufnahme zur Befestigung im Turm. Erwerben kann man diese schicken Teile bei MK-Modellbau.
e-100 4
Detail Download
Zunächst geht es erst einmal an die Materialbeschaffung. Dazu gehören auch die Servos, eines für das Höhenrichten, die anderen beiden für den Waffenrückzug der beiden Kanonenrohre. Alle Servos sind mit einem Metallgetriebe ausgerüstet und doppelt kugelgelagert.
e-100 5
Detail Download
Um eine Austauschbarkeit des Drehkranzes zu ermöglichen, wird hier auf Tamiya-Zubehör zurückgegriffen. Das Bild zeigt zwei Aufnahmen für den Turmdrehkranz, herausgeschnitten aus zwei Tamiya-Königstiger-Grundplatten.
e-100 6
Detail Download
Die Grundplatten des Turmes wie auch der Turm werden komplett aus Polystyrol hergestellt.
e-100 7
Detail Download
Die Polystyrolplatten haben die Ausschnitte für die Tamiya-Platten erhalten.
e-100 8
Detail Download
Die Tamiya-Platten sind exakt in die Polystyrolbodenplatten eingearbeitet worden.
e-100 9
Detail Download
Die fertige Turmbodenplatte. Hierauf wird die komplette Elektronik, wie Servos, Schalter und Waffenrückzüge aufgebaut.
e-100 10
Detail Download
Eine der Seitenplatten des Turms.
e-100 11
Detail Download
Probeweise auf die Bodenplatte aufgesetzt.
e-100 12
Detail Download
Auch die Rückwände sind ausgeschnitten und an die Seitenwände angesetzt.
e-100 13
Detail Download
Turm von hinten.
e-100 14
Detail Download
Auch die Frontwand ist fertig gebogen und angebaut. Leider ist das nicht so einfach, wie es aussieht. Hier gehört schon großes modellbauerisches Geschick und KnowHow zu, um so etwas so passgenau zu bewerkstelligen. Wer genau hinschaut, sieht, dass auch die mittlere Turmblende etwas tiefer angesetzt ist, so wie es beim echten Mausturm auch war. Auf dieser Fläche bewegte sich die Waffenblende nach oben und unten und hatte somit einen besseren Panzerschutz gegen seitliche Treffer.
e-100 16
Detail Download
Auch das Turmdach ist aufgesetzt und lässt sich ohne Schrauberei leicht abnehmen, um eine gute Zugänglichkeit für spätere Wartungsarbeiten zu ermöglichen.
e-100 17
Detail Download
Turm mit abgenommener Deckplatte. Auch das Turmgehäuse lässt sich noch von der Bodenplatte abnehmen, später, wenn das komplette Innenleben eingebaut ist, wird das Gehäuse fest mit der Bodenplatte verklebt.
e-100 20
Detail Download
Damit sich die Waffen beim Rückzug nicht verdrehen, müssen hier Verdrehsicherungen eingebaut werden. Im Bild zu sehen Führungsschienen.
e-100 21
Detail Download
In den Schienen gleitet ein Bolzen, der die Kanone gegen Verdrehen sichert.
e-100 22
Detail Download
Auch die 75 mm Kanone ist mit diesem Bolzen ausgerüstet worden.
e-100 23
Detail Download
Beide Kanonen wurden in die Blende eingeschoben. Auch die Gelenke, für die Zugstangen, die an den Servos befestigt werden, sind angebracht.
e-100 24
Detail Download
Komplette fertige Blende mit der Fahne, die später am Höhenrichtservo befestigt wird.
e-100 25
Detail Download
In dem Drehpunkt, wo später die Wiege der Kanonen eingesetzt wird, sind Buchsen eingepresst worden.
e-100 27
Detail Download
Beide Kanonenblenden sind eingebaut.
e-100 28
Detail Download
Diverse Servohalter müssen hergestellt werden.
e-100 29
Detail Download
Alle Servos, die eingebaut werden, haben ein Metallgetriebe und sind doppelt kugelgelagert. Die gleichen Servos sind auch bei meinem Sonderanhänger im Einsatz und haben sich bewährt.
e-100 31
Detail Download
Alle Servos (Waffenrückzug für beide Kanonen, für das Höhenrichten) sind eingebaut.
e-100 32
Detail Download
Andere Ansicht der eingebauten Servos.
e-100 33
Detail Download
Auch der Drehkranz von Tamiya ist eingebaut.
e-100 34
Detail Download
Der E-100-Turm probeweise auf einen Königstiger, der sich ebenfalls z. Zt. bei mir in Arbeit befindet, aufgesetzt.
e-100 35
Detail Download
Das Front-MG.
e-100 37
Detail Download
Einer der E-100-Türme erhält auch seitliche MPs, die natürlich auch einzeln abgefeuert werden können.
e-100 38
Detail Download
Beide Türme sind jetzt zusammengesetzt.
e-100 39
Detail Download
Nochmal eine andere Ansicht der riesigen Türme. Jetzt geht es an das Detailieren.
e-100 42
Detail Download
Angefangen wird mit dem Einarbeitetn der Konturen der Panzerbleche.
e-100 50
Detail Download
Mit der Hand und einem Kugelfräser werden die Übergänge und Schweissnäthe in die Panzerplatten eingearbeitet. Hierbei ist es wichtig, keine exakten geraden Linien herauszuarbeiten.
e-100 51
Detail Download
Auch das abnehmbare Turmdach ist jetzt vollständig.
e-100 52
Detail Download
Blick auf den drehbaren Winkelspiegel. Alle Teile inkl. Winkelspiegel sind von mir selber hergestellt.
e-100 53
Detail Download
Turmheck mit den Haltern für den Montagekran, womit die seitlichen Kettenabdeckungen am E-100 an- und abgebaut werden sollten.
e-100 54
Detail Download
Beide Türme sind jetzt weitgehend fertig.
e-100 55
Detail Download
Frontansicht eines noch unlackierten Turmes.
e-100 57
Detail Download
Detailansicht der Kanonenblende beim Turm, der mittlerweile seine Farbe erhalten hat.
e-100 58
Detail Download
"Thor II" und "Kriemhild", aus guter Tradition erhalten alle schweren Brocken beim Panzerschmied nordische Namen.
e-100 63
Detail Download
"Thor II", in dem mein Königstiger-Kommandant Platz genommen hat.
e-100 64
Detail Download
Andere Perspektive des Giganten "Thor II".
e-100 65
Detail Download
Seitliche Ansicht.
e-100 66
Detail Download
Von oben, mit allen Dachdetails wie Lüftern, Kommandantenluk, Abdeckungen für Ösenschrauben usw.
e-100 67
Detail Download
"Kriemhild"!
e-100 68
Detail Download
Auch "Kriemhild" steht "Thor II" in nichts nach.
e-100 69
Detail Download
Schön hier zu sehen, die herausgearbeiteten Übergänge der Stahlplatten bei "Thor".
e-100 70
Detail Download
Das vordere Turmdach mit der Schutzhaube für das Periskop. Die Schutzhaube hat vorn eine echte kleine Glasscheibe erhalten, hinter dem eine Peri-Attrappe sitzt.
e-100 71
Detail Download
Ansicht auf das Heck von "Kriemhild" mit der Hülsenauswurfluke.
e-100 72
Detail Download
Seitliche Ansicht von "Kriemhild".
e-100 73
Detail Download
Mit "Kriemhild" legt man sich besser nicht an!
e-100 74
Detail Download
Mit dem letzten Bild der E-100-Türme ist dieser Bauabschnitt beendet und leitet den Bau der Wannen ein.
e-100 78
Detail Download
Weiter geht es mit dem Aufbau der Unterwanne. Hier werden bewährte Werkstoffe wie Aluminium und Polystyrol verarbeitet.
e-100 80
Detail Download
Auch verschiedene Profile zur Aufnahme der Federung müssen bearbeitet werden. Das Bild zeigt die noch unbearbeiteten Profile.
e-100 81
Detail Download
Die Winkel zur Aufnahme der Seitenwände.
e-100 82
Detail Download
Beim Original-E-100-Fahrwerk wurden Spiralfedern außen an der Wanne verwendet. Ich baue aber hier mein eigenes einstellbares Federsystem ein, um eine gewisse Austauschbarkeit zu ermöglichen. Auch kann man das Fahrwerk so hervorragend auf die Balance des Fahrzeuges anpassen.
e-100 86
Detail Download
Bei den Radaufnehmerlagern greife ich auf bewährtes Zubehör von Tamiya zurück.
e-100 87
Detail Download
Federaufnahmebolzen mit der Blattfeder, die wesentlich besser abfedert, als ein Federrundstab.
e-100 88
Detail Download
Das Federwerk ist eingebaut.
e-100 89
Detail Download
Seitenansicht des Fahrwerks, noch ohne Laufrollen und Seitenwänden.
e-100 90
Detail Download
Detailansicht der einstellbaren Federung. Die Federaufnahmebolzen sind aus Edelstahl, alles andere verträgt sich nicht mit den Aluminiumprofilen.
e-100 91
Detail Download
Weitere Ansicht mit den Radaufnehmern (Tamiya).
e-100 92
Detail Download
Letzte Ansicht auf das Federwerk, für jeden Technikfreak ein Leckerbissen.
e-100 93
Detail Download
Beim E-100 verwende ich ausnahmsweise mal keine Tamiya-Getriebe, sondern greife hier auf die 4-plus-1-Stahlgetriebe von Torro zurück, die eine größere Untersetzung haben.
e-100 94
Detail Download
Verstärkt wird die Untersetzung noch durch langsam laufende drehmomentstarke Motoren von Krick. Möglich ist das durch den neuen Doppelfahrtregler von Beier-Electronic.
e-100 95
Detail Download
Fertiges umgebautes Getriebe. Zudem haben die Torro-Getriebe eine längere Antriebsachse, zusammen mit den Tamiya-Antriebsrädern hat diese Kombination exakt die Spurbreite vom E-100.
e-100 96
Detail Download
Die Getriebe sind gesetzt!
e-100 97
Detail Download
Detailansicht der Getriebebefestigung. Alles wirkt solide, ich bin zufrieden.
e-100 100
Detail Download
Schönes Bild von beiden Fahrwerken. Wo gibt es das schon?
e-100 102
Detail Download
Rohteile zur Aufnahme der Kettenspannachse.
e-100 103
Detail Download
Auch hier muss wieder viel gebohrt und Gewinde eingeschnitten werden. Ich weiß gar nicht, wie viele Montagelöcher ich schon in den beiden Unterwannen eingebracht habe, es sind hunderte!
e-100 104
Detail Download
Die Achse mit den beiden Aufnahmen ist an der Unterwanne angeschraubt. Auch hier wirkt alles sehr robust.
e-100 105
Detail Download
e-100 106
Detail Download
 
 
Powered by Phoca Gallery